Suchen

Beef Jerky Tipps



Artikel von:
phil009
veröffentlicht am 02.04.2018 21:19 Uhr

7 Leser
8 Kommentare
0 Bewertungen
Zuletzt geändert am 02.04.2018 21:19 Uhr
von phil009
Hallo Hausfrauen,

wir sind begeisterte Sportler und ich möchte meinen neuen Dörrautomaten mal für selbst gemachtes Beef Jerky als Proteinsnack ausprobieren.
Wie bearbeitet ihr das Fleisch vorher? Was schmeckt besonders oder eben nicht?
Geschmacklich möchte ich es nicht zu deftig machen und es darf gerne eher "zäher" als zu trocken sein.
Mein Dörrgerät ist ein Klarstein Fruit Jerky Pro, den habe ich auf der selben Seite gefunden, wie ein Rezept, welches ich gerne ausprobieren wollte: http://dörrautomat.de/beef-jerky/
Wie sind eure Erfahrungen und Tipps für uns Hausfrauen? :)

Danke und liebe Grüße
 

Diskussion

  • Einklappen
    Sebastian, vor 5 Monaten

    Re: Beef Jerky Tipps

    Hey,
    Beef Jerky ist echt eine tolle Sache und auch nicht schwer selber zu machen. Ein wichtige Grundlage ist natürlich hochwertiges und vor allem sehr fettarmes Fleisch. Das Fleisch am besten in dünne Scheiben mit einer dicke bis ca 0,5 cm schneiden und das restliche Fett entfernen. Dann alles in einer Marinade für ein paar Stunden gut durchziehen lassen. Anschließend für mehrere Stunden in den Backofen oder Dörrautomaten. Dein Beef Jerky sollte fertig sein sobald man leicht ein Stück abreißen kann. Es sollte aber auch noch ein wenig biegsam sein ohne zu brechen, dann schmeckt es am besten meiner Meinung nach. Bei der Marinade kann man kreativ sein. Ansonsten wurde in diesem Artikel: https://www.foryourhealth.de/beef-jerky-selber-machen/ alles sehr ausführlich beschrieben. Gutes Gelingen ;-)
     
  • Einklappen
    Sebastian, vor 5 Monaten (Dieser Beitrag wurde von Sebastian am 28.10.2018 13:47: Uhr entfernt)

    Beitrag entfernt

  • Einklappen
    Erika, vor 1 Jahr

    Re: Beef Jerky Tipps

    Hallo,

    ich bin selbst eine leidenschaftliche Hobbyköchin und habe natürlich auch schon selbst Beef Jerky ausprobiert. Ich mache es auch immer im Backofen. Die wichtigste Zutat für eine gutes Beef Jerky ist ein qualitativ hochwertiges Fleisch wie man es zum Beispiel bei https://aumaerk.at/ bekommt. Hat man erstmal ein gutes Fleisch, kann man nach persönlichen Vorlieben würzen. Ich selbst bevorzuge da auch eine Mischung aus Honig und Sojasauce.

    Viele lieben Grüße,
    Erika
     
  • Einklappen
    Bovis, vor 1 Jahr

    Re: Beef Jerky Tipps

    Ich mache auch gerne Beef Jerkies. Im Backofen. Ich mariniere das Fleisch mir einem Mix aus Sojasoße, Sambal Oelek und Honig. Und diese Marinade passt eigentlich immer, auch zu Grillfleisch und was auch immer.
     
    • Einklappen
      Hicko, vor 1 Jahr

      Re[0]: Beef Jerky Tipps

      Das würde ich auch so sagen..
       
    • Einklappen
      phil009, vor 1 Jahr

      Re[0]: Beef Jerky Tipps

      Danke :)
       
    • Einklappen
      phil009, vor 11 Monaten

      Re[0]: Beef Jerky Tipps

      Auch eine gute Idee, da bin ich vor dem Dörrgerät nicht drauf gekommen. Ich will ihn gar nicht mehr missen, das Beef Jerky (und natürlich das leckere Trockenobst) lassen sich damit perfekt zubereiten. :)
      Lieben Gruß
       
ANMELDEN


Passwort vergessen?
Hast du noch keinen Login? Hier kannst du dich kostenlos anmelden. Lege jetzt deine Seite an und zeige und wie du lebst!

» REGISTRIEREN

    Rezepte


    Tipps


    Mitglieder

    Beiträge

    Termine