Suchen

Elektroauto als Alternative zum Benziner



Artikel von:
Muenzrohling
veröffentlicht am 15.05.2018 15:59 Uhr

4 Leser
3 Kommentare
0 Bewertungen
Hey Leute,

ich hatte gestern eine Diskussion mit meinem Mann über
E-Autos. Er hält immer noch an seinem alten Benziner fest und er führte immer wieder die Lade- und Reichweitennachteile an, etwa nach dem Motto "Damit kann man doch nur 100km fahren"... Wie kann ich ihn vom Gegenteil überzeugen?

Danke für eure Hilfe!
 

Diskussion

  • Einklappen
    Hausfrau08, vor 12 Tagen

    Re: Elektroauto als Alternative zum Benziner

    Hallo ihr Lieben,

    immer diese Vorurteile gegenüber den Elektroautos...

    Ich finde, dass eines der stärksten Argumente der Umweltschutz ist. Es ist doch kein Geheimnis mehr, dass wir Menschen unserer Welt und sogar den anderen Planeten einfach nur schaden.

    Meine Freundin hat erst neulich einen smart EQ fortwo bei https://www.autohaus-juergens.de/ gekauft. Sie ist mit der Reichweite mehr als zufrieden und meint, dass es ein tolles Gefühl ist komplett elektrisch und emissionsfrei unterwegs zu sein.

    Um mir den Traum eines Elektroautos zu verwirklichen, muss ich leider noch etwas sparen. Ich glaube, dass wenn alle auf Elektroautos umsteigen, die Preise für diese Fahrzeuge auch sinken werden. Wie sagt man das in der Volkswirtschaft: Die Nachfrage bestimmt den Preis.
     
  • Einklappen
    Itatiaiucu, vor 1 Monat

    Re: Elektroauto als Alternative zum Benziner

    Ja, Vorurteile zum Thema Elektroauto sind leider weit verbreitet. Insbesondere die Reichweite von Elektroautos ist von vielen Falschannahmen geprägt. Ja, es gibt das ein oder andere Elektroauto mit eher geringer Reichweite, diese sind eben vorrangig als Stadtfahrzeug konzipiert.

    Aber es gibt auch E-Auto Modelle mit weitaus größerer Reichweite, beispielsweise die Tesla Fahrzeuge oder das E-Auto Nissan Leaf 2018, hier kannst du dich dazu mal etwas belesen. Der Nissan Leaf hat eine Reichweite von fast 400 Kilometern, das ist weit über den 100km die dein Mann behauptet.

    Meiner Meinung nach sprechen viele Argumente für Elektroautos, insbesondere der Umweltschutz. Klar sind E-Autos nicht gerade günstig, aber es dich doch auch Förderung und beispielsweise Steuererleichterungen!

    Und was die Ladung angeht: In den allermeisten Fällen parkt man doch abends sowieso wieder zu Hause, oder? Und das Auto steht über Nacht. Da kann man es dann entpsannt aufladen.
     
  • Einklappen
    Papi, vor 1 Monat

    Re: Elektroauto als Alternative zum Benziner

    Ich denke, dass seht gute Idea ist !
     
ANMELDEN


Passwort vergessen?
Hast du noch keinen Login? Hier kannst du dich kostenlos anmelden. Lege jetzt deine Seite an und zeige und wie du lebst!

» REGISTRIEREN

    Rezepte


    Tipps


    Mitglieder

    Beiträge

    Termine