Suchen

Mulmiges Gefühl bei Altenpfleger



Artikel von:
Muenzrohling
veröffentlicht am 25.03.2019 14:24 Uhr

7 Leser
4 Kommentare
0 Bewertungen
Hallo ihr Lieben,

seit meine Mutter gestorben ist versuche ich besonders viel für meinen Vater da zu sein. Mittlerweile bezieht sich das nicht nur auf Emotionales, sondern auch auf Arbeiten im Haushalt. Es ist anstrengend, aber ich sehe es als meine Pflicht.

Freundinnen haben mir jetzt schon gesagt, dass ich auch auf mich achten soll und über ein Heim oder persönlichen Altenpfleger nachdenken soll. Aber ich weiß nicht. Ich habe da ein sehr mulmiges Gefühl, meinen Vater einfach in die Hände von Fremden zu geben.
Was sagt das denn auch über mich als Tochter? Ich verzweifle an dem Gedanken...
 

Diskussion

  • Einklappen
    Hercul, vor 1 Monat

    Re: Mulmiges Gefühl bei Altenpfleger

    Wenn du schon Probleme mit dem Altenpfleger hast, würde ich dir auch empfehlen nache inem anderen zu suchen oder besser eine Betreuung zu Hause. Also so was haben wir auch gemacht, wobei ich durch die Hilfe von https://www.pflegezuhause.info/polnische-pflegekraefte/ beantragt habe.

    Dort habe ich polnische Pflegerkäfte bekommen die sich sehr gut mit ihrer Arbeit auskennen, eine solche Pflege zu Hause ist meiner Meinung nach viel besser als ein Pflegeheim. Dort bieten sie auch andere Leistungen an wie Hauswirtschaft, Demenzbetreuung und vieles mehr.

    Falls du interessiert bist, kannst du auch dort mal ein Blick werfen.

    LG
     
  • Einklappen
    schenku, vor 2 Monaten

    Re: Mulmiges Gefühl bei Altenpfleger

    Dann einfach wechseln ist vlt die richtige Entscheidung oder nicht.
     
  • Einklappen
    Bizoni, vor 2 Monaten

    Re: Mulmiges Gefühl bei Altenpfleger

    Das ist eine sehr komplizierte Stiuation :)
     
  • Einklappen
    Itatiaiucu, vor 2 Monaten

    Re: Mulmiges Gefühl bei Altenpfleger

    Ein schwieriges Thema, das immer mehr Leute betreffen wird. Schließlich werden die Menschen älter und entsprechend mehr Pflegebedürftige gibt es. Der Bedarf an qualifiziertem Personal steigt ja auch immer weiter an. Was jetzt die Situation daheim angeht, musst du dich wahrscheinlich irgendwann mit dem Gedanken anfreunden, dass du professionelle Hilfe hinzuziehen musst. Irgendwann wirst du das nicht mehr alleine bewältigen können, zumal du ja auch noch ein eigenes Leben hast. Der erste Schritt ist da sicherlich erstmal bei der Krankenkasse anzurufen, wie sich das verhält usw. Da muss dann eine Pflegestufe beantragt werden, wo entsprechend Personal gestellt bzw. bezahlt wird. Gibt dann auch irgendwann so eine Betreuung rund um die Uhr daheim.

    LG und viel Kraft!
     
  • Einklappen
    Itatiaiucu, vor 2 Monaten (Dieser Beitrag wurde von Itatiaiucu am 26.03.2019 11:37: Uhr entfernt)

    Beitrag entfernt

  • Einklappen
    Itatiaiucu, vor 2 Monaten (Dieser Beitrag wurde von Itatiaiucu am 26.03.2019 11:37: Uhr entfernt)

    Beitrag entfernt

ANMELDEN


Passwort vergessen?
Hast du noch keinen Login? Hier kannst du dich kostenlos anmelden. Lege jetzt deine Seite an und zeige und wie du lebst!

» REGISTRIEREN

    Rezepte


    Tipps

    • Brennesseln
      Brennessel sind für mich eine wunderbare Sache. Mal abgesehen davon, dass man daraus Pflanzendünger ganz ei...
      Ein Tipp von SvenjaThore
    • Kinderfahrrad für den Sommer
      Hallo meine Lieben. Bald ist ja wieder Sommer und die kinder werden auch nicht kleiner. Aber viele wissen ...
      Ein Tipp von Suzzle

    Mitglieder

    Beiträge

    Termine