Suchen

Oregano

wird auch Dost, Bergmajoran oder Wilder Majoran genannt. Die Blätter dieser ursprünglich im Mittelmeerraum beheimateten Pflanze finden als Gewürz und als Heilkraut Verwendung.
Sie werden gerebelt oder getrocknet, können aber auch frisch verzehrt werden. Meist entfaltet sich das angenehme warme und leicht bittere Aroma von Oregano besser im getrockneten Kraut.

Oregano ist aus der südeuropäischen Küche nicht wegzudenken. In Italien würzt er Pizza, gebratenes oder gegrilltes Fleisch und Gemüse, Hackfleischgerichte und Tomatensauchen.
Er ist Bestandteil der Marinade für griechische und türkische Drehspieße, und er eignet sich auch sehr gut zum Würzen von Lammfleisch.
Der stark aromatische mexikanische Oregano ist sehr beliebt in Mexico und im Süden der U.S.A., wo er z.B. zum Würzen von Chili con Carne verwendet wird.

Oregano enthält viele ätherische Öle. Diese haben eine antibakterielle Wirkung und können sich bei Verdauungsbeschwerden und Erkrankungen der oberen Atemwege als nützlich erweisen.

Die Nährwertangaben beziehen sich auf getrockneten Oregano.

 

Eintrag: unknown, 15.12.2011 13:42:18


Kalorien: 306 kcal / 100g
Fett: 10 g / 100g

Querverweise:

ANMELDEN


Passwort vergessen?
Hast du noch keinen Login? Hier kannst du dich kostenlos anmelden. Lege jetzt deine Seite an und zeige und wie du lebst!

» REGISTRIEREN

    Rezepte

    • Bohnenliebe
      Lauch und Zwiebel werden in feine Ringe geschnitten, der Paprika klein gewürfelt. Die Kürbiskerne werden in...
      Ein Rezept von SvenjaThore

    Tipps


    Mitglieder

    Beiträge

    Termine