Suchen

Walnuss

Auch Welsche Nuss oder Baumnuss genannt. Es sind die Nussfrüchte der „Echten Walnuss“, eines Baumes, der schon seit tausenden von Jahren auf der Erde wächst und bei einer imposanten Größe von bis zu 30 m Höhe bis zu 160 Jahre alt werden kann.
Der Baum trägt aber in der Regel erst im Alter von über zehn Jahren die ersten Früchte.
Die echte Walnuss ist heute beheimatet in ganz Mittel-, West- und Südeuropa, Amerika (Hauptanbaugebiet hier: Kalifornien) und Asien. In Europa sind besonders Italien und Frankreich zu nennen; sie zählen mit zu den Hauptproduzenten weltweit, gemeinsam mit den USA, China, den Staaten der ehemaligen UdSSR und der Türkei.
Hierzulande beginnt die Erntezeit der Walnüsse meist in der Septembermitte, wenn die dickfleischige Schale, welche die Walnusskerne mit samt der harten Schale umgibt, aufplatzt und die reifen Kerne zu Boden fallen. Die Erntezeit dauert etwa zwei Wochen. Sollte die dickfleischige Schale noch anhaften, so sollte man beim Aufsammeln der Walnüsse Handschuhe tragen, da die Hände sonst stark dunkelbraun verfärbt werden.

Walnüsse sind im Handel erhältlich als ganze Nüsse in der Schale, welche vor dem Verzehr aufgeknackt werden müssen, um an den essbaren Kern zu gelangen; besonders im Winter ist dieses eine beliebte Knabberei und fehlt auf keinem Weihnachtsteller. Man kann Walnüsse aber auch schon geschält kaufen oder aber sogar bereits gemahlen oder gehackt.
Grundsätzlich ist es empfehlenswert, möglichst frische Walnüsse zu verzehren, und diese auch möglichst unmittelbar vor der Verarbeitung zu zerkleinern, denn der hohe Ölgehalt in den Kernen bewirkt, dass diese recht schnell ranzig werden können.
Walnüsse sollen kühl und trocken gelagert werden; so halten sie sich einige Monate frisch.
Bereits geschälte Walnüsse sollte man im Kühlschrank lagern oder einfrieren, jeweils in luftdichten Verpackungen, damit sie keine anderen Aromen annehmen.

Die Verwendung von Walnüssen in der Küche ist sehr vielfältig: sie werten Müsli, Quark- und Yoghurtspeisen auf, werden in Kuchen und Plätzchen verbacken und passen aber auch hervorragend zu Salaten; so sind sie z.B. Bestandteil des Waldorfsalates, zusammen mit Äpfeln und Sellerie.
Außerdem findet man Walnüsse in Käse sowie in Eis.
Noch erwähnenswert ist das äußerst aromatische Walnussöl, das wegen seines starken Geschmacks vorsichtig dosiert werden sollte, z.B. in Salatdressings.

Walnüsse sind sehr gesund! Sie haben den höchsten Gehalt an Linolensäure, einer Omega-3-Fettsäure und gut für das Herz, von allen Nussfrüchten. Sie versorgen den Körper mit Vitaminen, z.B. den Vitaminen B12, A, C und E und mit diversen Mineralstoffen wie Zink, Mangan und Kupfer.
Es heißt, dass der Verzehr von Walnüssen positive Wirkungen auf das Herz-Kreislauf-System hat, den Cholesterinspiegel senkt, vor hohem Blutdruck schützt sowie vor Diabetes (Typ 2) und sogar das Wachstum von Krebszellen bremsen kann.

Sie sind mit 670 kcal pro 100 g sehr kalorienreich, weswegen sie äußerst nahrhaft sind und ein guter Energielieferant.

 

Eintrag: unknown, 20.12.2011 12:05:27


Kalorien: 670 kcal / 100g
Fett: 62 g / 100g

Querverweise:

ANMELDEN


Passwort vergessen?
Hast du noch keinen Login? Hier kannst du dich kostenlos anmelden. Lege jetzt deine Seite an und zeige und wie du lebst!

» REGISTRIEREN

    Rezepte

    • Apfelglühwein
      Einfach in den Thermomix geben und die einzelnen Schritte befolgen. Quelle und Zeitangaben für das Rezept: ...
      Ein Rezept von Sabine62
    • Bircher - gesundes Müsli
      Zubereitung für ein gesundes Müsli Alle Zutaten miteinander vermengen Trocken und dunkel bis zu zwei Woch...
      Ein Rezept von Martina342

    Tipps


    Mitglieder

    Beiträge

    Termine