Suchen

Hühnerbrust mit Shiitakepilzen



Vorbereitungsdauer:
0 min
Zubereitungsdauer:
0 min
Zubereitungsaufwand:
mittel
Kosten pro Person:
0-5 €
Rezept von:
kochmobil
veröffentlicht am 12.08.2006 19:28 Uhr

0 Leser
0 Kommentare
0 Bewertungen
Zutaten für 4 Personen:

  • Für Gäste | Kalorienarm | Etwas teurer | Raffiniert Zutaten: 600 g Hühnerbrustfilets
  • 400 g Shiitakepilze
  • 1 Stück frischer Ingwer (etwa 3 cm)
  • 3 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 ml Hühnerfond (aus dem Glas)
  • oder Hühnerbrühe
  • 3 Eßlöffel Sake (Reiswein) oder
  • trockener Sherry (Fino)
  • 3 Eßlöffel helle Sojasauce
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 2 Teelöffel Speisestärke
  • 1 1/2 Teelöffel flüssiger Honig
  • Salz Zubereitungszeit: 45 Minuten Pro Portion ca.: 1200 kJ/ 290 kcal
  • 45 g Eiweiß
  • 4 g Fett
  • 14 g Kohlenhydrate

Zubereitung:
1) Die Hühnerbrustfilets, wenn nötig, häuten und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Hüte der
Pilze mit Küchenpapier abreiben, die Stiele an den Enden etwas abschneiden. Die Pilze in dünne
Scheiben schneiden. 2) Den Ingwer schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Schalotten und den Knoblauch ebenfalls
schälen. Die Schalotten vierteln, den Knoblauch halbieren. 3) Den Einsatzrost in den Wok legen und bis zu dessen Höhe kochendes Wasser einfüllen. Eine
weite, feuerfeste Schüssel auf den Rost stellen. 4) Das Hühnerfleisch mit den Pilzen und dem Hühnerfond oder der Brühe in die Schüssel geben und
mit je 2 Eßlöffeln Reiswein oder Sherry und der Sojasauce beträufeln. Mit den Ingwerscheiben, den
Schalotten und dem Knoblauch belegen und den Wok mit dem Deckel verschließen. 5) Das Gericht 15 - 20 Minuten dämpfen, bis ein zarter Duft aufsteigt. Inzwischen den Schnittlauch
abspülen, trockentupfen und in etwa 1 cm lange Stücke schneiden. 6) Die Ingwer-, die Schalotten- und die Knoblauchstücke entfernen. Das Fleisch und die Pilze aus der
Schüssel nehmen und den Sud durch ein Haarsieb gießen. Aus dem Wok das Wasser abgießen. 7) Den Sud wieder in den Wok gießen und aufkochen lassen. Den restlichen Reiswein mit der noch
übrigen Sojasauce vermischen und die Speisestärke darin auflösen. In den Sud einrühren und alles
noch einmal aufkochen lassen. 8) Erst wenn die Sauce gebunden ist, 1 Teelöffel Honig darin auflösen. Die Sauce, nur wenn nötig, mit
etwas Salz und nach Belieben mit dem übrigen Honig nachwürzen. 9) Fleisch und Pilze wieder in den Wok geben. Unter Rühren erwärmen und dabei ganz mit der Sauce
überziehen. Sofort mit Schnittlauch bestreut servieren.
 

Notizen:
Dazu paßt Reis. Schmeckt auch mit Austernpilzen gut.

(Quelle: Kochen & Genuss)


Diskussion

ANMELDEN


Passwort vergessen?
Hast du noch keinen Login? Hier kannst du dich kostenlos anmelden. Lege jetzt deine Seite an und zeige und wie du lebst!

» REGISTRIEREN

    Rezepte


    Tipps


    Mitglieder

    Beiträge

    Termine