Unterschied zwischen Hyperhidrose und einfachem Schwitzen



Themen:
Hyperhidrose, Schwitzen, Sonne, Schweiß

Tipp von:
nelke


veröffentlicht am 27.06.2013 14:28 Uhr

9 Leser
2 Kommentare
0 Bewertungen
Zuletzt geändert am 27.06.2013 14:36 Uhr von nelke

Hallo zusammen,
jetzt wo der Sommer endlich da ist fragen sich viele von uns, ist es eigentlich normal das ich so viel schwitze oder habe ich unter Umständen eine Krankheit wie Hyperhidrose? Der Unterschied liegt darin, dass normales Schwitzen immer dem Wärmeausgleich im Körper dient. Im Gegenteil dazu sorgt die Hyperhidrose lediglich für eine starke Schweißbildung an Achseln, Füßen, Händen und der Stirn unabhängig von der Körpertemperatur.
Bei der Hyperhidrose gibt es 2 Arten zu unterscheiden. Einmal die primäre ohne externe Ursache und die sekundäre die eine Begleiterscheinung einer anderen Erkrankung ist.
Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass ein starkes Schwitzen nach dem Sport oder ein Schweißausbruch in der Mittagssonne ein völlig normaler Vorgang im menschlichen Körper ist. Auch wenn andere deutlich weniger schwitzen, solltet ihr euch darüber keine Sorgen machen. Aufpassen müsst ihr nur wenn ihr unabhängig von sportlicher Betätigung oder hohen Temperaturen häufiger ins Schwitzen geraten. Dies kann ein Anzeichen für Hyperhidrose sein. Ihr solltet in diesem Fall lieber umgehend einen Arzt aufsuchen.