Suchen

Zitronensaft am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.



Tipp von:
SvenjaThore
veröffentlicht am 11.02.2019 19:57 Uhr

5 Leser
5 Kommentare
0 Bewertungen
Was im Mund zuerst sauer sein mag, kommt erst garnicht in den Magen. Durch die Verstoffwechselung wird der Zitronensaft in Wasser und Kohlendioxid aufgespalten. Und dieses Kohlendioxid wird ausgeamtmet. Was dann noch überbleibt sind die basischen Bestandteile der Frucht. 100 Gramm Zitronensaft enthalten nebst 50 mg Vitamin C (immunstärkend, verbessert die Aufnahme von Eisen, trägt zur Kollagenbildung bei und festerem Bindegewebe, Antioxidans) sondern auch mindestens je 10 mg Magnesium, Kalzium und Phosphor. Am besten presst man eine halbe Biozitrone aus und gießt dasnErgebnis mit einem Glas warmem Wasser auf. Im Idealfall wird das Ganze noch auf nüchternen Magen schluckweise getrunken. Ist das Wasser nicht wärmer als 40 Grad, bleiben die Inhaltsstoffe erhalten.
 

Diskussion

  • Einklappen
    Suzzle, vor 1 Monat

    Re: Zitronensaft am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.

    Davon habe ich ja noch nie was gehört! Vielen Dank fürs teilen!
     
ANMELDEN


Passwort vergessen?
Hast du noch keinen Login? Hier kannst du dich kostenlos anmelden. Lege jetzt deine Seite an und zeige und wie du lebst!

» REGISTRIEREN

    Rezepte


    Tipps


    Mitglieder

    Beiträge

    Termine