Suchen

Infrarotheizungen



Themen:
Infrarot, Asthma
Artikel von:
AlexaA
veröffentlicht am 01.03.2020 16:14 Uhr

7 Leser
3 Kommentare
0 Bewertungen
Hat jemand eine Infrarotheizung zuhause. Bringt so etwas was? Mein Sohn ist Asthmatiker, angeblich soll das gut dafür sein
 

Diskussion

  • Einklappen
    Maryy, vor 1 Monat

    Re: Infrarotheizungen

    Ja genau, Infrarotheizungen sind in der Tat eine gute Heizalternative für Asthmatiker! Übliche Konvektionsheizkörper regen nämlich die Luftzirkulation im Raum an. Durch die zirkulierende Luft wird eben auch Staub aufgewirbelt. Bei Infrarotheizungen entsteht keine Staubaufwirbelung. Ich selbst besitze eine Infrarotheizung der Marke Könighaus. Bin mit der Wärmewirkung sehr zufrieden. Und auch ein Gefühl von Zugluft kann ich nicht feststellen. Habe meine Infrarotheizung hier gefunden: https://www.koenighaus-infrarot.de/infrarotheizung/
     
  • Einklappen
    PiaK, vor 1 Jahr

    Re: Infrarotheizungen

    Der Vorteil einer Infrarotheizung ist, das man gezielt und punktuell heizen bzw. wärmen kann. Deswegen werden Infrarotlampen und Heizungen gerne eingesetzt, um Verbesserungen der Lungenfunktion zu erreichen. Nähere Infos findest Du auch unter https://www.rotlichtlampe-infrarot.de/infrarotheizung.
    Das punktuelle Heizen wird übrigens gerne auch als grösster Nachteil angesehen, da man damit keine Umgebungswärme erzeugen
     
  • Einklappen
    SusannaJ, vor 1 Jahr

    Re: Infrarotheizungen

    Da es beim Einsatz einer Infrarotheizung zu keinerlei Staubaufwirbelung kommt, ist sie ein wahrer Segen für alle, die unter Asthma oder Allergien leiden. Ein weiterer positiver Effekt durch die Infrarot-C-Strahlung bei Verspannungen, Rheuma und Gelenkschmerzen, wobei das jedetzt nichts mit Asthma zu tun hat
     
ANMELDEN


Passwort vergessen?
Hast du noch keinen Login? Hier kannst du dich kostenlos anmelden. Lege jetzt deine Seite an und zeige und wie du lebst!

» REGISTRIEREN

    Rezepte


    Tipps


    Mitglieder

    Beiträge

    Termine