Scheidung ohne viel Geld



Artikel von:
juri
veröffentlicht am 19.07.2022 20:39 Uhr

3 Leser
1 Kommentar
0 Bewertungen
Hallo ihr Lieben,
ich möchte mich von meinem Mann scheiden lassen und brauche nun dringend eure Hilfe. Leider kann ich aus gesundheitlichen Gründen nicht arbeiten und habe deshalb wenig Geld zur Verfügung, um mir einen Anwalt zu holen. Deshalb wüsste ich gerne, ob ich den Scheidungsantrag auch alleine (ohne Anwalt) stellen kann. Wenn das jemand von euch schon einmal gemacht hat, dann wäre ich dankbar, wenn ihr mir den Ablauf einer Scheidung erklären könntet.. und was man genau tun muss. Also was sind die nächsten Schritte? Sowieso gibt es nämlich nicht viel zwischen mir und meinem Mann aufzuteilen. Kinder haben wir auch nicht, sodass es doch eigentlich unkompliziert werden sollte.
Danke schonmal für eure Erfahrungsberichte!
 

Diskussion

  • Einklappen
    miri85, vor 6 Monaten

    Re: Scheidung ohne viel Geld

    Hallo liebe Juri,
    eine Scheidung ganz ohne Anwalt gibt es leider nicht. Der Scheidungsantrag kann nur von einem Anwalt beim Gericht eingereicht werden und auch zum richtigen Scheidungstermin vor Gericht muss dann ein Anwalt mitkommen. Kosten sparen könnt ihr aber trotzdem:
    Wenn ihr euch beide einig seid, dass ihr euch scheiden lassen wollt, reicht es, wenn einer von euch einen Anwalt beauftragt. Der andere braucht dann keinen. Das würde ich euch aber echt nur empfehlen, wenn sich beide sicher damit sind, niemand sollte sich zum Schluss über den Tisch gezogen fühlen. Die Kosten für den einen Anwalt könnt ihr euch dann aufteilen.
    Bei der Wahl des Anwalts könnt ihr auch sparen. Alle müssen nach der Gebührenordnung abrechnen, einige bleiben dabei, andere gehen aber auch darüber hinaus. Dann gibt es die sogenannte Online Scheidung, bei der du nur per Telefon und Mail mit dem Anwalt Kontakt hast. Damit sparst du Fahrtkosten. Wenn absehbar ist, dass ihr über nichts streiten werdet, kann der Anwalt den Gegenstandswert reduzieren und damit werden die Gerichtskosten weniger. Und man kann Verfahrenskostenhilfe beantragen, wenn dein Einkommen sehr niedrig ist. Lass dich da am besten von deinem Anwalt beraten, der kann individuell auf eure Probleme eingehen.

    Und damit auch noch kurz zu den nächsten Schritten:
    1. Einen Anwalt kontaktieren. Das geht echt nicht anders.
    2. Der stellt dann den Scheidungsantrag, der Antrag wird dem anderen Ehegatten weitergeleitet.
    3. Der Versorgungsausgleich wird geprüft und
    4. Ihr könnt euch vor Gericht scheiden lassen.
     
ANMELDEN


Passwort vergessen?
Hast du noch keinen Login? Hier kannst du dich kostenlos anmelden. Lege jetzt deine Seite an und zeige und wie du lebst!

» REGISTRIEREN

    Rezepte

    • Sommerliches Ofengemüse
      Rezept für Sommerliches Ofengemüse 1. Heize den Ofen auf 200 Grad Ober-und Unterhitze vor. 2. Schäle die Mö...
      Ein Rezept von Mmk
    • Takoyaki (Tintenfischbällchen)
      1. Zuerst die Füllung. Wenn du frischen Oktopus hast, brauchst du etwas mehr Zeit. Du musst die Tentakeln v...
      Ein Rezept von Melli

    Tipps


    Mitglieder

    Beiträge

    Termine