Schneiderinnen verwendeten weniger Material und Frauen begannen



Artikel von:
hoease
veröffentlicht am 29.07.2022 14:28 Uhr

4 Leser
0 Kommentare
0 Bewertungen
Trotzdem experimentierten Designer weiter mit neuen Looks. Im Laufe der Zeit verwendeten Schneiderinnen weniger und Material und Frauen begannen, mehr Haut zu zeigen. Ende des 19. Jahrhunderts waren die modischsten Kleider Nummern mit Ärmeln und Dekolleté-Ausschnitten. Trägerlose Kleider kamen etwas später auf den Markt, als sich Einfachheit zu verkaufen begann. Frauen wollten lustige, kokette Kleider, die wirklich bequem waren.

Wenn Funky und Rüschen eher Ihr Stil sind, haben Sie mit dem kurzen Taftkleid mit paillettenbesetztem Hanky-Saum vielleicht genau das Richtige für Sie gefunden. Dieses flippige Kleid ist eindeutig von den hellen Stilen der 1980er Jahre beeinflusst und perfekt für jüngere Frauen, die keine Angst haben, helle Farben und Rüschen zu tragen. Diese trägerlose Nummer aus fuchsiafarbenem Polyester-Taft hat einen zweireihigen, gewellten, paillettenbesetzten Saum mit einer schwarzen Tüllunterlage. Das Kleid ist vollständig gefüttert mit einem unsichtbaren Rückenreißverschluss und kann nur chemisch gereinigt werden. Eine weitere flippige und rüschenartige Option, die etwas dezenter ist, ist das kurze, trägerlose, gestufte Tüllkleid. Dieses schwarze, trägerlose Design hat ein gerafftes Oberteil und eine natürliche Taille, die mit einem Strassband akzentuiert wird. Der Rock dieses Kleides erinnert an etwas aus dem Film „Black Swan“ und besteht aus gestuftem Tüll, der ihm eine Ballerina-trifft-Fashionista-Atmosphäre verleiht.
Ob von Dornröschen inspiriert, passend für den Oscar-Stil oder alles über modische Designs, die meisten Bräute denken immer darüber nach, welche Art von Brautkleid zu ihnen passt. Aber nur wenige haben Zeit damit verbracht, darüber nachzudenken, was sie nach dem Hochzeitstag mit diesem Kleid machen werden. Endlich geht Ihr großer Tag zu Ende und Ihr atemberaubendes Brautkleid ist zusammen mit Ihren romantischen Erinnerungen für immer erhalten. Schauen Sie sich das wunderschöne Hochzeitskleid an, das da drüben hängt, Sie fragen sich vielleicht, wie Sie damit umgehen sollen. Die meisten Frauen können es als Familientradition bewahren und an ihre zukünftigen Töchter, Nichten, Cousins oder sogar die Töchter ihrer Freunde weitergeben. Aber es gibt eine Menge Dinge, die Sie tun können, um Ihr Kleid umzurüsten.
Andere Bräute möchten ihre traditionelle Kleidung während des Empfangs für eine bestimmte Zeit tragen. Es könnte sein, dass sie sicherstellen möchten, dass sie Fotos in ihrem ersten Kleid für den Toast, das Abendessen oder das Kuchenschneiden machen lassen. Und wenn welche Aktivität auch immer vorbei ist, dann werden sie gehen und sich ändern. Es liegt ganz bei der Braut, wann sie ihr zweites Kleid anziehen möchte. Dabei gibt es kein richtig oder falsch. Was die Braut will, soll passieren! Stecken Sie mit so vielen Ideen fest, dass Sie nicht wissen, wie Ihre Torte aussehen soll? Manche Bräute wollen ein einfaches Design, manche wollen nicht einmal eine Hochzeitstorte haben, und wieder andere wissen nicht, wie sie die Torte für ihren großen Tag gestalten sollen.
https://www.gillne.de/satin-sweep-train-prinzessin-zweistuck -neckholder-abendkleid-p52209.html
 

Diskussion

ANMELDEN


Passwort vergessen?
Hast du noch keinen Login? Hier kannst du dich kostenlos anmelden. Lege jetzt deine Seite an und zeige und wie du lebst!

» REGISTRIEREN

    Rezepte


    Tipps

    • Klassisches Granit
      Ein besonders toller Baustoff ist auch Granit - wirklich sehr hochwertig. Wenn ihr dazu ein paar tolle Beis...
      Ein Tipp von Rienchen71

    Mitglieder

    Beiträge

    Termine