Suchen

Vanille

Dieses beliebte Gewürz wird aus den fermentierten Samenkapseln von Pflanzen der Gattung Vanilla, einer Kletterplanze, gewonnen. Die am häufigsten verwendete Art ist die Gewürzvanille, die heute größtenteils in Madagaskar angbaut wird und bei uns als „Bourbon-Vanille“ bekannt ist. Das reinste Aroma erhält man, wenn man die fermentierten Samenkapseln verwendet, welche aufgrund ihrer Form gemeinhin als Vanilleschoten bezeichnet werden.
Da die Gewinnung des hocharomatischen Gewürzes aus den Kapselfrüchten sehr aufwendig ist, haben die Vanilleschoten auch ihren Preis.

Das feine Aroma der Vanille ist nicht wegzudenken aus der Welt der Küche. Seit den Tagen der Azteken wird sie Schokolade und anderen Speisen mit Kakao zugesetzt, da diese Aromen sich perfekt ergänzen.
Vanille würzt vielerlei Süßspeisen wie Puddings und Cremes, Quarkspeisen und Fruchtdesserts; in der Bäckerei und Konditorei ist sie unverzichtbar, und was wäre die Welt ohne Vanilleeis?
Heutzutage wird die Verwendung der Vanille ausgeweitet auf herzhafte Speisen; so harmoniert das feine Vanillearoma auch hervorragend mit Hummer und Lachs, sowie weißem Fleisch und Fisch.

Die Vanilleschoten werden folgendermaßen verwendet: um an das Vanillemark im Innern der Schote zu gelangen, wird die Schote mit einem scharfen Messer längs aufgeschnitten und dann vorsichtig mit der Messerspitze das Mark aus den Schotenhälften gekratzt, indem diese mit dem Messer flachgedrückt werden.
Das Vanillemark kann dann einfach den Speisen zugesetzt werden.
Man sollte die ausgekratzten Schoten niemals wegwerfen, denn sie enthalten ebenfalls ganz viel des tollen Aromas! Zum Beispiel kann man ihnen durch Mitkochen in Milch, Milchreis, Pudding usw. das Aroma entlocken. Oder aber man legt sie einfach zusammen mit Zucker in ein gut schließendes Gefäß, das ab und zu geschüttelt wird. So erhält man einen wunderbar aromatisierten, selbst gemachten Vanillezucker.

Und Vanillinzucker ist kein Vanillezucker! Vanillin ist ein biotechnologisch hergestellter Aromastoff, welcher mit der Originalvanille nichts zu tun hat und auch geschmacklich die echte Vanille nicht wirklich ersetzen kann.

 

Eintrag: unknown, 20.12.2011 12:00:36


Kalorien: 0 kcal / 100g
Fett: 0 g / 100g

Querverweise:

    ANMELDEN


    Passwort vergessen?
    Hast du noch keinen Login? Hier kannst du dich kostenlos anmelden. Lege jetzt deine Seite an und zeige und wie du lebst!

    » REGISTRIEREN

      Rezepte


      Tipps


      Mitglieder

      Beiträge

      Termine